Lade Veranstaltungen

»Verbrennt nicht, was Ihr nicht kennt« (Johannes Reuchlin)

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 zündeten die Nationalsozialisten in ganz Deutschland Synagogen an. Sie verwüsteten Synagogen, Friedhöfe und jüdische Geschäfte, verhafteten, misshandelten oder töteten deutsche Jüdinnen und Juden. Auch in Pforzheim wurde u. a. die Synagoge an der Zerrennerstraße zerstört, wo sich heute das Volksbankhaus erhebt.
Reuchlins Botschaft »Erkundet das Fremde, zerstört es nicht« und sein Eintreten für die jüdische Kultur fand damals kein Gehör mehr.
Doch auch heute ist sie hoch aktuell. Reuchlins Schlüsselbegriffe Respekt, Toleranz und Mitmenschlichkeit müssen täglich neu verfochten werden, im Kleinen wie im Großen.

Nach oben