Reuchlin und sein Drucker

Logo Reuchlinjahr 2022 Orange

Pforzheimer Zeitung vom 20.06.2022:

Nach mehrjähriger intensiver Arbeit erschien Johannes Reuchlins Lehrbuch im März 1506 bei Thomas Anshelm in Pforzheim in einer stattlichen Auflage von 1500 Exemplaren. Von der Bedeutung dieses Werkes überzeugt, hatte Reuchlin es zu einem beträchtlichen Teil auf eigene Kosten drucken lassen. Der Absatz verlief jedoch äußerst schleppend. Das trübte das Verhältnis zwischen Autor und Drucker und es kam zum verdeckten Streit zwischen ihnen. In der Reihe „Montag Abend im Archiv“ berichtet Dr. Ulrich Kischko heute Abend in seinem Vortrag „Über die Anfangsgründe des Hebräischen – ein Streitobjekt zwischen Autor und Drucker“ vom Verhältnis Reuchlins und Anshelms. Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der „Löblichen Singergesellschaft von 1501 Pforzheim“ ist ein Beitrag zum Reuchlinjahr 2022. Vortragsbeginn im Pforzheimer Stadtarchiv ist um 19 Uhr.

pm, PZ